Denkbar wäre auch die Belegung von Rehakliniken zu prüfen und einzelne Stationen oder eine ganze Klinik als Lazarett zu verwenden. Dies wäre die optimale Alternative, da sowohl die Infrastruktur als auch die technische wie personelle Ausstattung schon gegeben wäre und nur noch in wenigen Schritten angepasst werden müssten. Vor allem könnte man hier COVID-19 negative Patienten, die momentan im Krankenhaus aufgrund anderer Erkrankungen sind, unterbringen solange keine Lebensgefahr besteht. Dies würde auch ihr Infektionsrisiko minimieren und die Routineversorgung stabilisieren. Die Entscheidungshoheit, wie Rehakliniken genutzt werden liegt hier bei den einzelnen Ländern, die sich bisher auf Besuchsregelungen beschränkt haben.